Buchtipp: „1984“


1984 ist ein Roman des englischen Autors George Orwell, der 1949 als Warnung vor Totalitarismus veröffentlicht wurde. Die erschreckende Dystopie (fiktionale, in der Zukunft spielende Erzählung mit negativem Ausgang) hinterließ bei den Lesern einen tiefen Eindruck und seine Ideen gingen in die Mainstream-Kultur ein, wie es nur sehr wenige Bücher schafften. Der Titel des Buches und viele seiner Konzepte, wie Big Brother und die Gedankenpolizei, werden sofort erkannt und verstanden, oft als Synonyme für modernen sozialen und politischen Missbrauch.


Das Buch spielt im Jahr 1984 in Ozeanien, einem von drei sich ständig bekriegenden totalitären Staaten (die anderen beiden sind Eurasien und Ostasien). Ozeanien wird von der alles kontrollierenden Partei regiert, die die Bevölkerung einer Gehirnwäsche unterzogen hat, damit sie ihrem Anführer, Big Brother, gedankenlos gehorcht. Die Partei hat eine propagandistische Sprache geschaffen, die als „Neusprech“ bekannt ist und darauf abzielt, das freie Denken einzuschränken und die Lehren der Partei zu fördern. Zu ihren Worten gehört Doppeldenken (gleichzeitiger Glaube an widersprüchliche Ideen), was sich in den Slogans der Partei widerspiegelt: „Krieg ist Frieden“, „Freiheit ist Sklaverei“ und „Ignoranz ist Stärke“. Die Partei behält die Kontrolle durch die Gedankenpolizei und ständige Überwachung.


Der Held des Buches, Winston Smith, ist ein kleiner Parteifunktionär, der in London lebt, das immer noch von einem Atomkrieg erschüttert wird, der nicht lange nach dem Zweiten Weltkrieg stattfand. Er gehört der „Äußeren Partei“ an, und seine Aufgabe ist es, im Ministerium für Wahrheit die Geschichte neu zu schreiben und sie mit dem aktuellen politischen Denken in Einklang zu bringen. Winstons Sehnsucht nach Wahrheit und Anstand führt ihn jedoch dazu, heimlich gegen die Regierung zu rebellieren. Er lässt sich auf eine verbotene Affäre mit Julia ein, einer gleichgesinnten Frau, und sie mieten ein Zimmer in einem von „Proles“ (kurz für Proletariat) bevölkerten Viertel. Winston interessiert sich auch zunehmend für die Bruderschaft, eine Gruppe von Andersdenkenden. Ohne das Wissen von Winston und Julia werden sie jedoch genau beobachtet (allgegenwärtige Plakate in der ganzen Stadt warnen die Bewohner, dass „Big Brother dich beobachtet“).


Als Winston von O’Brien angesprochen wird – einem Beamten der „Inneren Partei“, der ein geheimes Mitglied der Bruderschaft zu sein scheint – ist die Falle gestellt. O’Brien ist eigentlich ein Spion für die Partei, der nach „Gedankenverbrechern“ Ausschau hält, und Winston und Julia werden schließlich gefasst und zur gewaltsamen Umerziehung ins Ministerium für Liebe geschickt. Die darauffolgende Inhaftierung, Folter und Umerziehung von Winston soll ihn nicht nur körperlich brechen oder ihn unterwerfen, sondern seine Unabhängigkeit ausrotten und seine Würde und Menschlichkeit zerstören. In Raum 101, wo Gefangene gezwungen werden, sich ihren schlimmsten Albträumen zu unterwerfen, gerät Winston in Panik, als ein Käfig mit Ratten an seinem Kopf befestigt wird. Er schreit seinen Peinigern zu: „Tu es Julia!“ und erklärt, dass es ihm egal ist, was mit ihr passiert. Mit diesem Verrat wird Winston freigelassen. Er trifft später auf Julia und keiner interessiert sich für den anderen. Stattdessen liebt Winston Big Brother.


Orwell schrieb 1984 als Warnung, nachdem er jahrelang über die doppelte Bedrohung durch Nazismus und Stalinismus nachgedacht hatte. Seine Darstellung eines Staates, in dem es gewagt wird, anders zu denken, mit Folter belohnt wird, in dem Menschen jede Sekunde des Tages überwacht werden und in dem Parteipropaganda die Rede- und Gedankenfreiheit übertrumpft, ist eine ernüchternde Erinnerung an die Übel unverantwortlicher Regierungen. Winston ist das Symbol für die Werte des zivilisierten Lebens, und seine Niederlage ist eine ergreifende Erinnerung an die Verwundbarkeit solcher Werte inmitten allmächtiger Staaten.

  • Herausgeber: ‎Anaconda Verlag (18. Januar 2021)

  • Sprache: Deutsch

  • Gebundene Ausgabe: ‎400 Seiten

  • ISBN-10: ‎3730609769

  • ISBN-13:‎ 978-3730609767