The 5 AM Club: Own Your Morning. Elevate Your Life.

Autor: Robin Sharma

Erscheinungsdatum: 4. Dezember 2018

Taschenbuch: 336 Seiten

Sprache: Englisch

ISBN: 1443456624


"Der 5 Uhr Früh Club" – ein, für einen Frühaufsteher wie mich, sehr ansprechender Titel, der mich neugierig machte. Robin Sharma ist durch das 1994 erschienene Werk “Megaliving!: 30 Days to a Perfect Life“ und den 1997 erschienenen Bestseller “The Secret Letters of the Monk Who Sold His Ferrari“, bekanntgewordenen.

Ich habe aus dieser Geschichte drei Lektionen mitgenommen:

Lektion Eins: Viele erfolgreiche Menschen haben die tägliche Gewohnheit, früh aufzustehen.

Wer Ruhm und Erfolg erlangt, wird nicht einfach mit Talent und Tatkraft geboren. Um großartig zu sein, muss man sich an die Arbeit machen!

Das frühe Aufwachen gibt einen positiven und produktiven Ton für den kommenden Tag an - Sie werden überrascht sein, was Sie jeden Morgen in nur einer Stunde erreichen können.

In dem Buch wird über das 20/20/20 Framework für die erste Stunde Ihres Tages geschrieben. Das Framework besteht aus drei Sätzen zu je 20 Minuten für folgende Tätigkeiten:

Körperliche Bewegung: Dies kann eine Trainingseinheit, Yoga oder sogar ein kurzer Lauf sein.

Reflexion: Füllen Sie ein Tagebuch aus oder meditieren Sie.

Lernen: Lesen Sie ein Buch, hören Sie einen Podcast oder lesen Sie eine Zeitung

Die morgendliche Routine kann jedoch auch an die individuellen Bedürfnisse angepasst werden. So kann beispielsweise die körperliche Betätigung ausgiebiger ausfallen. Die Routine sollte dabei stets mindestens 66 Tage lang, jeden Tag, durchgeführt werden. Dies ist im Durchschnitt die Zeit, die erforderlich ist, um ein Verhalten zur Gewohnheit zu machen.

Lektion 2: Kleine, häufige Fortschritte führen im Laufe der Zeit zu unvorstellbaren Ergebnissen

Sie werden feststellen, dass fast jeder, mit dem Sie sprechen, eine Entschuldigung dafür hat, warum er nicht alles erreicht hat, was er erwartet hatte. Zum Beispiel könnte ein Schriftsteller seine Familie oder Freunde dafür verantwortlich machen, dass er nicht die Zeit zum Schreiben findet. Ausreden ähneln jedoch den sozialen Medien: sie sind Ablenkungen. Die Wahrheit ist, dass das Erreichen von Zielen kein Fall von Homeruns, wie im Baseball, ist. Es geht darum, Singles oder einzelne Schläge konsequent zu treffen. Wenn Sie Ihre Ziele verbessern möchten, müssen Sie regelmäßig daran arbeiten. Kleine regelmäßige Schritte bilden eine solide Basis für den Erfolg. Sara aus dem Buch war eine junge Malerin, der in einer Unterhaltung gesagt wurde: „Wenn du jeden Tag regelmäßig in deinem Studio auftauchst, wirst du eines Tages einen gewissen Erfolg erzielen.“ Sara fand die Informationen nützlich, aber nicht inspirierend. Sie begann jedoch mit dem täglichen Üben und begann jeden Morgen mit Bewegung, Reflexion und Motivationsliteratur. Mit der Zeit wurde ihr Handwerk stärker.

Lektion Drei: Um wirklich großartig zu sein, treten Sie weiterhin aus Ihrer Komfortzone heraus, auch nachdem sich Ihr Leben zum Besseren verändert hat

Das Beste an der Selbstverbesserung ist, dass sie niemals abgeschlossen ist. Wenn Sie sich kontinuierlich an dem vorbei schieben, was bequem ist, unabhängig davon, was Sie bereits erreicht haben, werden Sie weiter wachsen. Nehmen Sie diese Geschichte zwischen den berühmten Choreografen Agnes De Mille und Martha Graham. De Mille hatte gerade viel Ruhm und Anerkennung für ihre Arbeit erhalten! Sie hatte jedoch das Gefühl, dass die Show so anders war als das, was sie tun wollte. Sie bat einen Kollegen und Freund, Graham, um Unterstützung. Als Antwort erinnerte Graham sie daran, dass ein wahrer Künstler niemals zufrieden ist. Diese Unzufriedenheit und das Bedürfnis nach mehr sind genau das, was großartige Menschen vorantreibt.

Jeder, der die Motivation zum Erfolg hat, kann das Gleiche tun!

Ich bin bereits ein Frühaufsteher, daher ist das Aufwachen um 5 Uhr morgens für mich keine große Herausforderung. Es gibt jedoch einige Dinge, die ich in meine Routine einbringen kann. Zum Beispiel wird die Zeit ohne Bildschirm nach 20 Uhr schwierig sein, sollte aber in Zukunft ein Schwerpunkt sein.

Dieses Buch ist perfekt für alle, die sich überlastet und überarbeitet fühlen. Ich würde dieses Buch auch jedem empfehlen, der eine Nebenbeschäftigung hat. Die Betonung auf Ruhe wird von vielen „Teilzeit-Geschäftsinhabern“ oftmals übersehen.