Die Zukunft ist digital, die Zukunft ist agil: Eine Reise beginnt



Ich muss zugeben, bis vor kurzem hatte ich lediglich wenig Ahnung von agilen Arbeitsweisen und den Möglichkeiten digitale Werkszeuge und Online Marketing im Vertrieb effizient einzusetzen. Ich fand diese Herangehensweisen jedoch schon immer sehr interessant und begann mich mit der Neustrukturierung meines Unternehmens, TTP, in diese Richtung hin, zu beschäftigen. Zu Beginn war mir nur eines klar: meine Firma – die ich vor über zehn Jahren gegründet habe – MUSSTE sich einem generellen Wandel in den internen Prozessen und Arbeitsweisen unterziehen.


Die Ausgangslage war dabei äußerst schwierig. Viele der bestehenden Abläufe sind seit der Gründung des Unternehmens nicht verändert worden und in einem modernen, dynamischen Unternehmen, wie ich die TTP definiere, nicht mehr sinnvoll einsetzbar - zudem sehr arbeitsaufwendig und langwierig. Wir arbeiteten zum Teil nach wie vor wie ein „Garagen-Start-Up“ wie vor 14 Jahren als wir gestartet sind. Mittlerweile ist TTP auf fast 80 Million Euro Umsatz mit rund tausend Projekten in sechs Ländern gewachsen und wir bearbeiten monatlich tausende Rechnungen mittels MS Excel-Listen und haben die gesamte Unternehmenskommunikation wie ein Spinnennetz um mich als Unternehmer im „One2One-Modus“ gesponnen. Diese Arbeitsweise begann sich bereits teilweise sogar negativ auf die Stimmung in den jeweiligen Teams auszuwirken und auch das interne Recruiting gestaltete sich zunehmend schwierig. Hochqualifizierte und zugleich zu Höchstleistungen motivierte Mitarbeiter zu finden, ist eine Herausforderung. Um diese jedoch für sich gewinnen und danach auch halten zu können, muss man sich am Arbeitsmarkt vom Mitbewerb signifikant abheben und seine Alleinstellungsmerkmale für potenzielle Kandidaten auch in seiner Außendarstellung präsentieren. In unserem Fall kommt der Wandel in den Prozessen und Arbeitsweisen hinzu und dass wir diese Kultur auch täglich (vor)leben.


In Worte gefasst klingt das alles sehr einfach: … „die internen Prozesse und Arbeitsweisen einem generellen Wandel unterziehen“, … „die Alleinstellungsmerkmale herausarbeiten und potenziellen Kandidaten in der Außendarstellung präsentieren“, … „den Wandel und die damit verbundene neue Kultur täglich leben“. Aber was bedeutet das im realen Leben? Wo soll ich beginnen? Und wie gehe ich das Ganze richtig an? Kurz zusammengefasst: ICH HATTE KEINEN PLAN! Ist das eine Schwäche? Kann man es sich als Führungskraft und Unternehmer eines auf 100 Millionen Euro zusteuernden Unternehmens überhaupt leisten keinen Plan zu haben? (im Übrigen eine Frage, die ich mir sehr wahrscheinlich nicht als einziger Manager stellte) Aber wisst ihr was? Die Antwort lautet JA. Es ist manchmal durchaus legitim keinen Plan zu haben und NEIN, es ist keine Schwäche. Denn das Allerwichtigste, nämlich dass eine aktuelle Herausforderung schnell zum Problem werden könnte, wenn man nicht handeln würde, habe ich erkannt und unmittelbar Maßnahmen eingeleitet.


Der erste Schritt dabei war, sich mit dem Thema des organisatorischen Wandels auseinanderzusetzen. Insofern stimmte meine ursprüngliche Annahme, ich hätte „keinen Plan“, rückwirkend betrachtet, nicht. Meine Idee war es sich mit Changemanagement, Organisationsentwicklung, sowie agilen und digitalen Arbeitswelten zu beschäftigen, auch wenn die genaue Ausführung noch nicht feststand.


Warum ich euch das ganze hier in meinem Blog erzähle? Ich denke, etwas Bestehendes vollständig umzukrempeln und neue – einem oft unbekannte – Wege einzuschlagen, ist etwas Spannendes und es gehört viel Mut dazu. Es wird sicherlich den einen oder anderen geben, der mit ähnlichen Herausforderungen konfrontiert ist. Vielleicht können wir hier gemeinsam Know-how sammeln und austauschen. Mein Team und ich werden mit Sicherheit auch Fehler machen, aber wir werden daraus lernen und danach schneller, besser und erfolgreicher sein, als wir es zuvor waren. Davon bin ich überzeugt und ich lade euch ein uns auf unserer Reise zu begleiten.


Jeden Montag werde ich ab sofort in einem kurzen Blog ein Update der aktuellen Maßnahmen und der Learnings mit euch teilen. Gebt mir gerne auch euer Feedback, ich freue mich auf einen guten Austausch!